RERUM COGNOSCERE CAUSAS
gemäß diesem Motto Vergils geht IMPLICON in der
Gesundheitspolitik „den Dingen auf den Grund“.

 

Der demografische Wandel und der medizinische Fortschritt stellen das Gesundheitswesen schon in naher Zukunft vor immense Herausforderungen. Die absehbare Alterung der Bevölkerung mit einer wahrscheinlich wachsenden Morbidität wird dabei für alle Beteiligten in der Gesundheitswirtschaft zu einer großen Herausforderung. Dabei zeigt sich, dass nicht nur die Finanzierung der medizinischen Versorgung, sondern vor allem die wachsende Knappheit an qualifizierten Arbeitskräften neue Formen der Kooperation und Arbeitsteilung erfordert. Diesen Prozess zu begleiten, hat sich IMPLICON zur Aufgabe gemacht.


IMPLICON

Implicon LeseprobeIMPLICON ist ein monatlich erscheinender aktueller gesundheitspolitischer Hintergrunddienst. Die Zielgruppen sind Entscheidungsträger in der Gesundheitspolitik, Gesundheitswirtschaft und der Ausbildung im Gesundheitswesen. Sie alle sind Experten auf ihrem Gebiet, benötigen aber auch ständig kompakte Informationen zu Hintergründen und Zusammenhängen über Ereignisse und Trends in der Gesetzgebung, die Selbstverwaltung, Gesundheitsindustrie und Versorgung.

IMPLICON bietet aktuelle Kompakt-Analysen, prägnant geschrieben, sorgfältig recherchiert. IMPLICON zeigt die vielfältigen Interdependenzen von Entwicklungen und Entscheidungen auf ein komplexes, in Teilen international organisiertes Leistungssystem. Zu IMPLICON gehört ein monatlicher News-Teil, der über die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Monats berichtet.

zur Leseprobe



IMPLICONplus

Implicon Leseprobe

IMPLICONplus als strategisches Informationsmedium beschäftigt sich ausführlich mit gesundheitspolitischen Gegenwarts- und Zukunftsthemen. Autoren sind ausgewählte Experten aus der Ärzteschaft, von Krankenkassen, aus der Wissenschaft und der Politik, die aus ihrer Profession und Erfahrung als Forscher oder Entscheidungsträger wichtige Trends, Problemstellungen und Gesetzesvorhaben analysieren.

zur Leseprobe



IMPLICON und IMPLICONplus stellen auf relevante Ereignisse, Problemstellungen und Trends ab. Daher existiert ein enger Austausch mit der Wissenschaft, insbesondere mit der Gesundheitsökonomie.

IMPLICON und IMPLICONplus sind inzwischen in vielen Fachbereichen für Gesundheitsökonomie Pflichtlektüre für den Nachwuchs und Gegenstand von wissenschaftlichen Arbeiten geworden.

IMPLICON und IMPLICONplus werden als PDF-Dokumente im Anhang eines monatlichen Begleitbriefes verschickt und beinhalten auch die wichtigsten gesundheitspolitischen Nachrichten der letzten zwei Wochen. Digitale Lesezeichen mit einfachen Verlinkungen ermöglichen Ihnen ein bequemes Auffinden bei der Themensuche und von Inhalten bei der Stichwortsuche.


Haben wir Sie neugierig gemacht?
Einen ersten Gesamteindruck von IMPLICON und IMPLICONplus können Sie sich anhand des Archivs seit 2005 mit den Abstracts zu den einzelnen Beiträgen machen.

Oder noch besser:
Sie rufen uns an unter 030 - 431 02 95
oder senden uns eine E-Mail an albring@albring.com.

Dann richten wir Ihnen den freien Zugang zum Gesamtarchiv von IMPLICON und IMPLICONplus für vier Wochen ein. Damit haben Sie die beste Grundlage zur Beurteilung der Qualität unserer gesundheitspolitischen Analysen.

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.