Arzthonorar steigt 2020 um 1,52 Prozent

Die KBV und der GKV-Spitzenverband haben sich auf eine Steigerung des Orien­tie­rungs­wertes um 1,52 Prozent geeinigt; dies wird im Jahr 2020 eine Honoraranhebung von 565 Millionen Euro ausmachen. Darüber hinaus soll ab Oktober 2019 die Video­sprech­stunde gefördert werden; Ärzte erhalten dazu eine Anschubfinanzierung von 500 Euro je Quartal für die Dauer von zwei Jahren. Zusammen mit den regionalen Verän­de­rungs­raten für Morbidität und Demografie ist damit die Grundlage für Hono­rar­ver­ein­barungen zwischen den Landesverbänden der Krankenkassen und den KVen geschaffen.