Diabetes-Strategie vor dem Scheitern

Der nun schon jahrelang dauernde Versuch der Koalitionsfraktionen, eine Diabetes-Strategie zu formulieren und im Bundestag zu verabschieden, steht angesichts der Blo­cka­de­haltung von Ernährungspolitikern insbesondere der Union vor dem Schei­tern. Bei dem Streit dreht es sich um einen Passus in Entwurf, wonach der Zucker­an­teil in Lebens­mit­teln für Kinder gesenkt werden soll. Die SPD-Gesundheitspolitiker halten dies für unverzichtbar ebenso wie eine Reglementierung der Werbung. Wider­stand dagegen kommt vor allem aus dem Ausschuss für Ernährung und Land­wirt­schaft. Dagegen plädiert der Unionsabgeordnete Dietrich Monstadt dafür, auch einen, um das Ernährungskapitel reduzierten Plan zu verabschieden. Nach Hoch­rech­nun­gen des Robert Koch-Instituts könnte die Zahl der Diabetiker in Deutschland von derzeit 7,5 auf über zwölf Millionen im Jahr 2040 steigen.