IMPLICON 11 2019: Biologicals in der Rheuma-Therapie – Arzneimittel mit doppelter Rendite

Textauszug:

Der Markt für Biopharmazeutika wächst kontinuierlich zweistellig und erreicht inzwischen 11,4 Milliarden Euro. Das wichtigste Segment – noch vor den gen­tech­nisch erzeugten Krebsarzneimitteln – sind Immuntherapeutika. Die Behand­lungs­kosten in fünfstelliger Höhe pro Jahr und Patient erscheinen auf den ersten Blick hoch, dem steht aber auch ein gravierender Nutzen für den einzelnen Patienten und die Gesell­schaft gegenüber. Denn in beachtlichem Umfang tragen Biologicals zur Ver­bes­se­rung der Arbeitsproduktivität und zur Verminderung der Frühverrentung bei. Zugleich hat sich in den vergangenen Jahren mit außergewöhnlicher Dynamik nach dem Patentablauf mehrerer Original-Biologicals der Wettbewerb durch Biosimilars entwickelt. Binnen nur eines Jahres haben die inzwischen fünf Adali­mu­mab-Biosimilars einen Marktanteil von 50 Prozent erreicht und die gesetz­li­che Krankenversicherung um fast 170 Millionen Euro – ohne Berücksichtigung indi­vidu­eller Rabattverträge entlastet. Auch besteht Aussicht darauf, dass mehr Rheuma­patien­ten frühzeitiger mit Innovationen behandelt werden.