IMPLICONplus 06 2014: Biosimilars 2.0 – Weichen für die nachhaltige Versorgung stellen – von Bork Bretthauer

Textauszug:

Mit dem 14. SGB V-Änderungsgesetz hat die neue Bundesregierung, wenngleich unbeabsichtigt, die Bedeutung des Markteintritts von Biosimilars für Wett­bewerb im Hoch­preis­segment der Biopharma­zeutika noch einmal gestärkt. Denn durch den Verzicht auf den sogenannten AMNOG-Bestands­markt­aufruf kommt es nun frühestens durch Patent­abläufe und Biosimilar­wettbewerb zu Preis­senkungen. Daher sollten in der Konsequenz die Benachteiligungen von Bio­simi­lars jetzt abgebaut und die Weichen für eine nachhaltige Versorgung gestellt werden. Die Kranken­kassen sind aufgerufen, aus den Fehlern zu lernen und die Fallstricke, die das Rabatt­vertrags­system mit sich bringt, nicht auf Bio­simi­lars auszuweiten.