Marburger Bund fordert sechs Prozent mehr Gehalt

Für Ärzte an Universitätskliniken fordert der Marburger Bund eine Gehaltserhöhung von sechs Prozent. Ferner will die Gewerkschaft zusätzliche nach Berufserfahrung gestaffelte Gehaltsstufen durchsetzen. Erneut verlangt der MB von den Ländern ein klares Bekenntnis zu eigenständigen Tarifverträgen der Arbeitgeber mit den Ärzten. Die Zahl der Bereitschaftsdienste soll auf maximal vier pro Quartal begrenzt werden. Die Tarif­ver­handlungen starten am 6. November.

Verhandlungsführer auf der Seite der Arbeitgeber ist der niedersächsische Finanz­minister Reinhold Hilbers.