<< zurück zur Übersicht


IMPLICONplus 09 2017:
Gröhes Gesundheitspolitik – Bilanz und Ausblick – von Bork Bretthauer, Dieter Cassel, Norbert Gerbsch, Gerd Glaeske, Christopher Hermann, Klaus Jacobs, Franz Knieps, Heinz Lohmann, Günter Neubauer, Norbert Schmacke und Volker Ulrich

Textauszug:

Nach einer Idee in unserer Redaktion wollten wir eine Reihe anerkannter Experten im deutschen Gesundheitswesen vor der Bundestagswahl für ein Kurzstatement zu folgendem Thema gewinnen: „Was habe ich in der vergangenen Legislaturperiode in der Gesundheitspolitik vermisst, welchen gesundheitspolitischen Themenschwerpunkt wünsche ich mir für die nächsten vier Jahre“.

Nahezu 30 Gesetze hat der Bundestag in der nun ablaufenden Legislaturperiode ver­ab­schiedet, die unter der Federführung des Bundesgesundheitsministeriums entstanden sind. Aber: Hilft viel auch viel? Daran sind Zweifel angebracht. In dieser Ausgabe von IMPLICONplus analysieren namhafte Gesundheitsökonomen und Entscheidungsträger im Gesundheitswesen die aus ihrer Sicht bedeutenden Reformen, ihre Stärken und ihre Schwächen. So viel ist klar: Das Ziel des Koalitionsvertrages von 2013 hat Hermann Gröhe geschafft – aber eine Weiterentwicklung des Systems, die den Herausforderungen der Zukunft gerecht werden? Da sind Zweifel erlaubt. Mangel an Courage, zu viel im Lobby­betrieb Weichgespültes, nach wie viel mangelhafter qualitätsorientierter Wett­be­werb, Digitalisierung im Schneckentempo, fehlende Evaluationskultur. Oder auch, wie einer der Autoren es angesichts der hektischen Gesetzesflut ausdrückt: „Rasender Still­stand“.



Dieses PDF steht registrierten Abonnenten zum Download zur Verfügung.